Weinstockleasing – Besitzen Sie Ihren eigenen Weinberg

Mit diesen vollmundigen Sprüchen, versuchen immer mehr Weingüter, Teile ihres Weinbergs zu vermarkten. Weinstockleasing ist das Zauberwort. Bereits ab drei Rebstöcken können Sie Teilbesitzer eines Weinbergs werden.

Die Leasingdauer beträgt meist zwischen einem bis zu fünf Jahren. Solange Sie Besitzer eines Weinstocks sind, können Sie dem Winzer bei der Weinlese über die Schulter schauen oder selbst mithelfen. Je nach Umfang des Weinstockleasings erhalten Sie den Ertrag aus „Ihren Trauben“, abgefüllt in Flaschen, oft versehen mit Ihrem Namen und dem Anbaugebiet. Außerdem beweist eine Urkunde oder Plakette am Rebstock, dass Sie Besitzer der Weinstöcke sind.

Weinstockleasing als Kapitalanlage?

In Zeiten niedrigster Zinsen kommt man vielleicht auf die Idee, Weinstockleasing als Kapitalanlage zu nutzen. Leider wird man sehr schnell feststellen, dass Weinstockleasing wirtschaftlich betrachtet, keinen Sinn macht. Es sollte vielmehr als Geschenkidee verstanden werden, womit Sie sich oder Ihre Lieben zu Weihnachten, zum Geburtstag, zum Hochzeitstag oder einem anderen wichtigen Ereignis beschenken können. Erkundigen Sie sich aber vorher über die Vorlieben des Weinkenners, damit Sie hinterher nicht in Ungnade fallen.

Können Sie beim Weinstockleasing Einfluss auf die Umweltfreundlichkeit des Anbaus nehmen?

Wenn Sie sich beim Weinstockleasing einige Rebstöcke mieten, möchten Sie vielleicht dass der Wein auch umweltfreundlich und ohne Einsatz von Giftstoffen, wie Glyphosat erzeugt wird.

Auch wenn die Verfügung über die Nutzung der Rebstöcke Ihnen per Urkunde bestätigt wird, werden Sie bei einem konventionellen Winzer in Sachen Gifteinsatz auf taube Ohren stoßen. Dazu müssten Sie schon den ganzen Weinberg leasen. Oder Sie tun sich mit gleichgesinnten zusammen und nutzen das Weinstockleasing für den kompletten Weinberg.

Allerdings ist auch damit nicht garantiert, dass giftige Spritzmittel aus benachbarten Weinbergen nicht auf Ihre geleasten Weinstöcke gelangt. Im Weinbau ist der Einsatz von Hubschraubern zum Gifteinsatz nicht unüblich.

Weinstockleasing und biologischer Weinanbau

Sie haben sich für Weinstockleasing entschieden und suchen einen Winzer, der für einen biologisch geführten Weinberg, Weinstockpatenschaften anbietet? Dann werden Sie schnell feststellen, dass hier kein Angebot vorhanden ist.

Entweder haben die Bioweingüter das Weinstockleasing nicht nötig, oder diese Marktlücke wurde von ihnen noch nicht erkannt.

Spritzmitteleinsatz in Weinbergen

„Gift vor Hacke“, so lautet leider oft das Motto. Der Mensch kostet zuviel und ist außerdem nicht so zuverlässig. Spätestens im Frühjahr erhalten die Rebenzeilen ein zusätzliches Streifenmuster, welches sehr bald den Farbton verdorrten Grases annimmt. Hier wird oft Glyphosat eingesetzt, ein Totalherbizid, welches mit Wildkräutern und Bodenorganismen kurzen Prozess macht. Natürlich bekommen dabei auch die Weinreben ihren Teil ab, ist halt leider nicht vermeidbar. Mittlerweile ist Glyphosat in konventionell angebauten Weinen immer öfter nachweisbar. Die WHO stuft Glyphosat als wahrscheinlich krebserregend ein.

Gespritzt wird grundsätzlich vorsorglich und mit allem was möglich ist. Manche Spritzmittel werden auch kurz vor der Ernte eingesetzt und lagern sich auf den Trauben ab. Schön wenn Sie dann bei der Lese Ihrer geleasten Rebstöcke mithelfen und das Gift hautnah erleben dürfen.

Es wäre doch besser den bekannten Spruch zu präsentieren: „Frankenwein ist Krankenwein“, bezogen auf den konventionell produzierten Rebensaft. Soll dies bedeuten, beim Genuss des entsprechenden Rebensaftes wird einem dieser gesundheitlich nicht zuträglich sein? Nein, früher war es wirklich so, dass im Krankenhaus jeder Kranke seinen täglichen Schoppen bekam.

In Hessen ist der Einsatz von Glyphosat zweimal im Jahr erlaubt, im Abstand von mindestens 90 Tagen. Einen Monat vor der Ernte darf es nicht mehr eingesetzt werden. Ob dies eingehalten wird, überprüft niemand. Das Hessische Landeslabor teilt mit, dass Wein erst gar nicht auf Glyphosat-Rückstände untersucht werde. Das Ergebnis könnte ja unangenehm sein.

Möchten Sie einen Weinstock leasen, der mit Glyphosat vergiftet wird?

Weinstockleasing – die Macht des Verbrauchers

Möchten Sie Rebstöcke leasen, aber keinen herkömmlichen Weinbau unterstützen, fragen Sie bei den Weingütern nach. Je mehr Interessenten nach Weinstockleasing im biologischen Weinbau fragen, desto eher werden die Winzer umdenken.

Machen Sie Winzern deutlich klar, dass Sie an pestizidbelasteten Weinstöcken kein Interesse haben.

Weinstockleasing würde im ökologischen Weinbau bestimmt viele Anhänger finden. Verbraucher sind heute bereit, mehr Geld für biologisch angebaute Produkte auszugeben. Warum sollte dies beim Weinstockleasing nicht funktionieren?

Vielleicht können Sie so in naher Zukunft den biologisch angebauten Wein von Ihren Rebstöcken in der Winzerstube kosten?

Weinstockleasing im biologischen Anbau - Der richtige Weg für Weingüter

Weinprobe vom eigenen Wein

Kein Bio Weingut bei Google zu finden

Wenn Sie bei Google den Suchbegriff „Weinstockleasing“ oder „Weinstockpatenschaft“ eingeben, werden Sie nur Weingüter finden, die Ihre Weinreben konventionell bewirtschaften.

Dies sind unter anderem:

  • Weingut Marte aus 88149 Nonnenhorn
  • Weingut Schneider-Kranz aus 54347 Neumagen-Dhron
  • Weingemeinde Wintrich an der Mittelmosel
  • Weinbau Dürr aus Bullenheim
  • Weingüter aus Südafrika
  • Weinparadies Franken aus 97258 Ippesheim
  • Weingut und Winzerhof Emmerich aus 97346 Iphofen

Aufruf an alle Bio-Weingüter

Bei meinen Recherchen habe ich leider kein Bio-Weingut gefunden, welches Weinpatenschaften für ihre Rebstöcke anbietet.

Sollten Sie einen ökologisch bewirtschafteten Weinbau haben und an Weinstockleasing interessiert sein, nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Gerne vermitteln wir Kontakte zu überregionalen Vermarktern. So haben Sie die Möglichkeit mit Ihrem Biowein, neue Kundengruppen zu erschließen.

Weinstockleasing ist ein interessantes Geschenk für den Weinliebhaber.

Weinstockleasing

Bilder: Stockunlimited

Pixabay

Weinstockleasing in Franken

Die Geschenkidee mit besonderem Erlebniswert! Werden Sie Weinstockbesitzer auf Zeit oder verschenken Sie Rebstöcke zum Geburtstag, Jubiläum oder zur Hochzeit.

Die Weinflaschen, die Sie am Ende eines Erntejahres als Ertrag erhalten, tragen Ihren Namen. Genauere Informationen zum Weinstockleasing senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.

Als Leasingobjekte stehen Weine der Sorten, Silvaner, Müller-Thurgau, Riesling, Domina, Dornfelder und Acolon zur Verfügung. Wählen Sie die Rebsorte, die Sie gerne als Weinstockbesitzer haben möchten.

Details zum Weinstockleasing in Kombination mit einem Kurzaufenthalt in Franken finden Sie bei vingouri.

Weinstockpatenschaft an der Mosel

Für die Dauer von mindestens 3 Jahren werden Sie Besitzer von 2-5 Rebstöcken.

Die Weinstockpatenschaft der Rebstöcke wird Ihnen per Urkunde bestätigt. An den Rebstöcken selbst werden Sie durch ein Schild als Besitzer ausgewiesen.

Für das Leasing der Rebstöcke, vor allem für die fachmännische Bearbeitung und Pflege im Weinberg zahlen Sie an den Winzer jährlich einen Leasingbeitrag. Sofern Sie selbst tätig werden wollen, steht Ihnen der Weinbauer mit Rat und Tat zur Seite.

Alle Arbeiten in der Anlage sind immer entsprechend der Anweisung des Winzers auszuführen. Für den geleisteten Leasingbetrag erhalten Sie als Weinstockpate der Rebstöcke auch den vollen Ertrag des jeweiligen Vertragsjahres.

Zur Weinlese können Sie dem Weinbauern gerne über die Schulter schauen, oder selbst mithelfen. Den Ertrag aus „Ihren Weinstocktrauben“ erhalten Sie abgefüllt in Flaschen, versehen mit Ihrem Namen und dem Anbaugebiet.

In unseren Gasthöfen, Gästehäusern und Hotels sind Sie zum Besuch Ihrer Reben und des Urlaubsgebietes an der Mosel immer herzlich willkommen.

Rebstockleasing in der Pfalz

Über 160 Millionen fruchtige Weinstöcke stehen rechts und links der Deutschen Weinstraße. Wer will, kann sich in diesem Meer aus Reben auch seinen Traum vom eigenen Wein erfüllen. In der Pfalz können Pfalz- und Weinliebhaber ihren eigenen Weinstock pachten.

  • Dies sind das Weingut Fritz Ritter
  • das Weingut Kohl in Erpolzheim
  • der Winzerhof Ernst in Maikammer
  • der Südpfalzweinberg in Weingarten
  • der Weinberg Patricia in Bockenheim
  • das Weingut Hubert Müller in Maikammer

Wählen Sie beim Weinstockleasing zum Beispiel diese Empfehlung:

Zwei Gold- und je sechs Silber- und Bronzemedaillen sowie vier Empfehlungen gewannen Pfälzer Weine bei der 2017’er International Wine Challenge in London. Gold errangen der von Marks & Spencer geführte Stepp (Bad Dürkheim), Riesling »S« Kallstadter Saumagen 2015 und Oliver Zeters (Neustadt-Diedesfeld) Sauvignon Blanc Fumé von 2015.

Weinstockleasing als Suchbegriff

  • Viele Anfragen erreichen uns unter folgenden Suchbegriffen:
  • Weinstockpatenschaft in Deutschland
  • Weinstockpatenschaft in Franken
  • Rebstockpatenschaft in Baden-Württemberg
  • Rebstockpatenschaft im Saarland
  • Weinstockleasing in Südafrika
  • Weinstockleasing im Burgenland